FeelGood-Unternehmenskultur

Steve Jobs’ Stanford Commencement Address, 2005

“Deine Arbeit wird einen großen Teil deines Lebens einnehmen und die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein ist, dass du glaubst, dass du großartige Arbeit leistest. Und der einzige Weg großartige Arbeit leisten zu können, ist zu lieben, was du tust. Wenn du das noch nicht gefunden hast, dann halte die Augen offen. Mit deinem ganzen Herzen wirst du wissen, wenn du es endlich gefunden hast. Wie jede Beziehung wird sie mit den Jahren immer besser werden. Also halte danach Ausschau, bist du es findest. Gib dich nicht mit weniger zufrieden."

Kernkompetenz von EQ Training ist die Implementierung des FeelGood Managements.

Was bedeutet das konkret?

Kurz gesagt:

Der Mitarbeiter übt eine Tätigkeit aus, die ihm und seiner Persönlichkeitsstruktur am besten liegt. Die Basis bildet eine klare und kommunizierte Unternehmenskultur. Die Mitarbeiter fühlen sich wohl und haben Spaß bei der Arbeit.

FeelGood ist Teil eines neuen Werte-Verständnisses in Unternehmen.

Es geht darum die Mitarbeiter als Menschen und Leistungsträger wahrzunehmen, und sich engagiert um ihr Wohlergehen zu kümmern, damit sie in guter Atmosphäre einen sehr guten Job machen können.

Aufgabe des FeelGood Managements ist es, die Unternehmenskultur zu entwickeln und zu stärken.

Darüber hinaus wird das Betriebsklima verbessert, die interne Kommunikation optimiert und auch der interne Arbeitsfluss wird gestärkt.

Ziel ist es, eine stärkere Identifikation mit dem Unternehmen zu erreichen und dadurch die Mitarbeiterbindung enorm zu erhöhen.

Stellen Sie sich vor, Ihre Mitarbeiter empfinden Arbeit nicht als „klassische“ Arbeit, sondern haben Spaß und lieben es ihren Job zu tun. Mit guter Laune, gutem Arbeitsumfeld und optimalen Bedingungen arbeitet es sich zum einen effizienter, aber auch effektiver und vor allem gesünder!

Dabei ist der Maßnahmenplan so individuell wie er vielseitig ist:

  • Individuelle Coaching Maßnahmen

  • Moderation von Meetings zur Optimierung des Arbeitsflusses (Flow)

  • Entwicklung und Etablierung der Unternehmenskultur (Vorbild)

  • Planung von gemeinschaftlichen Events

  • Potentialanalysen und Jobprofile

  • „die kleine Freude im Alltag“ (Blumen, Obstkorb etc)

  • „Heimatgefühl“ für Mitarbeiter die extern eingesetzt sind (Projekte, Aussendienst)

  • Interne Schulungen

Zudem schaffen wir mit dem integralen Ansatz–also einer umfassenden Sicht auf Unternehmen, Mitarbeiter und Welt einen erheblichen Mehrwert.

Wir verstehen den Einsatz und die Implementierung des FeelGood Managements als ein Projekt für einen definierten Zeitraum. Im Rahmen des Projektes werden Ihre Mitarbeiter mit den nötigen Kenntnissen und Fähigkeiten ausgebildet, so dass wir dafür nachher nicht mehr benötigt werden - im Sinne von Train the Trainer!

Aus der systemisch integralen Unternehmensberatung weiß man bereits, dass sich solche Veränderungen nur zum Teil – und dies auch nur schwer – durch eine intern besetzte Position realisieren lassen. Für eine erfolgreiche Implementierung brauchst es einen externen und unabhängigen Berater, der nicht Teil des Unternehmenssystems ist.

Wie kann FeelGood in Ihrem Unternehmen aussehen? Wir beraten Sie dazu ausgesprochen gerne!

So viel ist sicher: Wir leben und lieben FeelGood – nutzen Sie Ihre Chance!